12.Runde SK Pama-Wallern 4:1 (1:1) Reserve 2:0

Das Spiel begann mit einem Pauckenschlag Stanglpass von rechts und Patrick Mayer hatte mit einem Lattenpendler Pech. 20. Minute wieder ein Stangler von rechts und ein Pama Spieler erzielte das 0:1 vor Patrick Mayer. 23.Minute Nosko allein vor dem Tormann und es steht 1:1. Jetzt hatte Pama die beste Zeit und vergab mehrere Chancen die größte nach einem Eckball aber Michael Michlits schlug den Ball noch vor der Linie weg. 2HZ hatte Wallern mehr vom Spiel Adam Bomicz spielte alles aus aber sein Schuß wurde von Palo vor der Linie weggeschlagen. 2:1 durch Martinka im Gegenstoß hatte Patrick Mayer bei einem Stangeschuß wiedereinmal kein Glück. 3:1 durch Nosko und wieder im Gegenstoß Latte durch Mayer. Den Schlußpunkt besiegelte ein unglückliches Eigentor zum Endstand von 4:1: Fazit das Pech (unvermögen) bleibt unserer Mannschaft treu. Die Tore die mann nicht schießt erhält man (Sprichwort). Trotzdem soll beim letzten Match gegen den Meisterschaftsfavoriten von Kittsee ein Punktegewinn möglich sein.

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren